Blog

Sechs Wochen Journalistin

In den Semesterferien habe ich ein Praktikum bei der Taz Nord in Hamburg gemacht. Es war wunderbar erfrischend und abenteuerlich. Hier ein kleiner Bericht. Hamburg, 10:45: „Guten Morgen Bremen!, „Hallo Hannover!“ sagt Jan, Redaktionsleiter der Taz Nord. Um den großen Konferenztisch herum sitzen acht weitere Redakteur*innen. Sie alle schauen auf den großen  Bildschirm an der … Weiterlesen Sechs Wochen Journalistin

Sonntagsverse: Erwacht.

Golden singt im Frühjahrsschein Der erste Vogel still und fein Schlägt die Flüglein, hoch hinauf Zwitschernd nimmt er seinen Lauf Durch die schönste Jahreszeit Ach, endlich ist es soweit. Blütenmeere weit und breit Zum ersten mal seit langer Zeit Spür ich es tief in mir drin Bunte Falter, sanfter Wind Als sei die Welt jetzt … Weiterlesen Sonntagsverse: Erwacht.

Sonntagsverse – Zwei Menschen. Verdorben.

Manchmal frag ich mich, Wann nur hat es sich Verändert, dich und mich Dass zwei Menschen drauf verzicht‘ Einander wahr zu schätzen Mit mehr als netten Sätzen Sich in Träumen nicht verletzen Nach mehr als Körpern lechzen. Im Feuer uns’rer Zeit Ist nichts von Wichtigkeit Als faules Selbstmitleid Und Unverbindlichkeit Ich frag‘ mich wie es … Weiterlesen Sonntagsverse – Zwei Menschen. Verdorben.

Ein schlichtes Märchen

Vier Tage habe ich in Kopenhagen verbracht, bin durch die Stadt gezogen und hab alle möglichen Orte besucht. Hier habe ich euch die schönsten Bilder mit ein paar euphorischen Worten zusammengestellt.   Oh sweet Copenhagen, Plain art lies in your lines straight though not forsaken your painty glamour shines.   Dreadlock, redhead, black and white … Weiterlesen Ein schlichtes Märchen